Home / FAQ / Welche Fritteuse ist am besten für Pommes geeignet?

Welche Fritteuse ist am besten für Pommes geeignet?

Pommes Frites sind einer der beliebtesten Snacks überhaupt. Die frittierten Kartoffelsticks sind weltweit vertreten und begeistern Jung und Alt. Selbstverständlich gibt es fertige Pommes Frites im Handel zu kaufen, dennoch müssen Sie diese Zuhause zubereiten. Doch welche Pommes-geeignete Fritteuse ist das beste Modell für die knackig-knusprigen Pommes Frites, die Sie ansonsten nur aus Fast-Food-Läden kennen? Da es heute viele Angebote auf den Markt gibt, müssen Sie sich damit etwas intensiver beschäftigen.
Wir helfen Ihnen dabei!

Die beste Pommes-geeignete FritteusePommes-geeignete Fritteuse

In Fast-Food-Ketten kommen die puren und geschnittenen Kartoffel, in der Regel in gefrorenem Zustand, in die Fritteuse. Diese ist bis zum Rand mit heißem Fett gefüllt, sodass die Kartoffeln nun zu frittieren beginnen. Einige Male umrühren und wenden und nach etwa fünf Minuten sind jene fertig. Das ist auch zu Hause möglich, denn es gibt sogenannte Fett-Fritteuse.

Diese sind als klassische Art der Fritteuse bekannt und beliebt. Das Prinzip hinter der Fritteuse ist denkbar einfach, denn auch bei dieser kommen heißes Fett, hohe Temperaturen und eine kurze Garzeit zum Einsatz. Aus diesem Grund gilt jene als die beste Pommes-geeignete Fritteuse. Sie können sowohl fertige Kartoffelsticks als auch selbstgemachte Kartoffeln in das heiße Fett geben. Dank der Temperaturen von 150 bis 180 Grad Celsius frittieren die Pommes innerhalb von wenigen Minuten.

Bedenken Sie nur, dass diese Art der Zubereitung am meisten Fett beinhaltet. Deswegen hat eine 100-Gramm-Portion Pommes rund 270 kcal.
Jedoch sind Sie nicht nur auf diese Pommes-geeignete Fritteuse angewiesen. Es gibt noch ein weiteres Modell, das ebenfalls gute Ergebnisse liefert.

Eine Pommes-geeignete Fritteuse mit Heißluft

Gerade in den letzten Jahren kamen Fritteusen mit Heißluft auf den Markt. Wie dessen Name sagt, arbeitet die Pommes-geeignete Fritteuse nicht mehr mit Fett oder Öl, sondern einem heißen Luftstrom. Dieser wirbelt um die Kartoffeln herum und frittiert sie somit.

Quelle: www.youtube.com/watch?v=scO0UnbPF1w

Dennoch geht es auch bei der Heißluftfritteuse nicht ganz ohne Fett. Bei den meisten Modellen benötigen Sie ein bis drei Esslöffel Öl, was für eine hohe Knackigkeit sorgt und das Zusammenkleben der einzelnen Pommes verhindert.

Ein großer Pluspunkt ist, dass die Pommes-geeignete Fritteuse mit Heißluft nur etwa 100 kcal besitzen. Dafür wird das Ergebnis aber nicht so knackig und knusprig, wie Sie es aus der Fettfritteuse kennen. Eine komplett andere Möglichkeit ist der Backofen. Der Nachteil ist aber, dass die Zubereitung im Backofen rund 20 Minuten in Anspruch nimmt. Zugleich liefert eine Pommes-geeignete Fritteuse bessere Ergebnisse. Aus diesen Grund ist leider die fettreichste Zubereitung der Pommes Frites auch die Beste.

Um Ihrer Gesundheit nicht zu schaden, tropfen Sie die Pommes nach der Zubereitung kurz ab oder legen Sie diese auf ein Küchentuch. Dadurch fangen Sie den Großteil des Fettes auf und verhindern, dass die Pommes Frites matschig werden.

Siehe auch

Spiritus

Welcher Spiritus ist für Fondue geeignet?

Besonders in der Weihnachtszeit ist Fondue lecker und beliebt. Es ist immer eine gute Idee …