Home / Küchenmesser im Vergleichstest

Küchenmesser im Vergleichstest

Abbildung
Vergleichssieger
Tojiro Messer
Wakoli 1DM-CHE-EDB Damastmesser
Zwilling Twin Pollux Kochmesser
Unsere Empfehlung
GRÄWE Keramik-Kochmesser
Jamie Oliver JB7300 Kochmesser
ModellTojiro MesserWakoli 1DM-CHE-EDB DamastmesserZwilling Twin Pollux KochmesserGRÄWE Keramik-KochmesserJamie Oliver JB7300 Kochmesser
Testbewertung
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Kundenbewertung
23 Bewertungen

93 Bewertungen

87 Bewertungen

25 Bewertungen

31 Bewertungen
HerstellerTojiro.deWAKOLIZwillingGRÄWEJamie Oliver
KlingenmaterialDamastDamastEdelstahlKeramikEdelstahl
Klingenlänge21 cm20 cm20 cm15 cm19 cm
Griffmaterialpoliertes HolzEdelstahl (Holzoptik)KunststoffKunststoffKunststoff
rostfreiJaJaJaJaJa
Vorteile
  • robuste Ver­ar­bei­tung
  • rostfrei
  • robuste Ver­ar­bei­tung
  • rostfrei
  • robuste Ver­ar­bei­tung
  • rostfrei
  • muss kaum gesch­liffen werden
  • rostfrei
  • robuste Ver­ar­bei­tung
  • ergo­no­mi­scher Griff
Nachteile
  • Klingenform nicht ganz gleichmäßig
  • Nachschleifen notwendig
  • häufiges Nachschärfen notwendig
  • Klinge etwas dick
  • V-förmiger Schliff
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Tojiro Messer

23 Bewertungen
€ 115,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wakoli 1DM-CHE-EDB Damastmesser

93 Bewertungen
EUR 79,99
€ 65,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zwilling Twin Pollux Kochmesser

87 Bewertungen
EUR 59,95
€ 39,69
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
GRÄWE Keramik-Kochmesser

25 Bewertungen
€ 37,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Jamie Oliver JB7300 Kochmesser

31 Bewertungen
EUR 45,95
€ 32,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=V13_XrxSTw4

Das Wichtigste über Küchenmesser in Kürze

Bevor Sie sich ein Küchenmesser kaufen, sollten Sie sich einige Gedanken zu den Unterschieden zwischen den einzelnen Modellen machen. Für welchen Zweck möchten Sie das Messer einsetzen? Wie stabil muss es sein? Wie pflegeintensiv ist die Klinge? Kann eine stumpfe Klinge wieder geschärft werden?

Und falls Sie einen Sinn für Ästhetik haben: Wie soll das Design aussehen? Soll das Küchenmesser etwa besonders geformt sein oder eine bestimmte Farbe haben? Welches Material bevorzugen Sie?

Auch ein Blick in den einen oder anderen Küchenmesser Vergleich zahlt sich aus. Ob online oder in einschlägigen Fachmagazinen ist dabei Geschmackssache. Dabei erfahren Sie auch gleich für jedes Küchenmesser den Kaufpreis – ein weiteres Kriterium.

Küchenmesser im Test

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=JyI8SBOeOVw

Worauf achten beim Küchenmesser kaufen?

Küchenmesser

  • Verwendungszweck
  • Stabilität
  • Pflege
  • Kaufpreis
  • Design
  • Material

Verwendungszweck

Auf den ersten Blick klingt ein Verwendungszweck bei einem Küchenmesser vielleicht wunderlich: natürlich möchten Sie damit schneiden! Aber auf den zweiten Blick macht es sehr wohl einen Unterschied, ob Sie damit Fleisch oder Gemüse schneiden.

Stabilität

Die Stabilität hat ebenfalls mit dem Verwendungszweck zu tun. Soll Ihr Küchenmesser harte Lebensmittel wie Fleisch und rohes Gemüse schneiden, muss die Klinge sehr stabil sein.

Wollen Sie weichen Käse schneiden, ist eher wichtig, dass die Schnittfläche reduziert ist, darum haben Käsemesser oft große Löcher oder nur einen Rahmen als Klinge. Sie sind auch leicht zu verbiegen.

Pflege

Wenn Sie ein Küchenmesser kaufen, sollten Sie sich auch darüber im Klaren sein, dass manche Messer mehr Pflege brauchen als andere. Manche Messer benötigen nur selten Pflege, diese ist dann jedoch kostenintensiver. Womit wir beim monetären Aspekt angelangt sind.

Kaufpreis

Teurer heißt nicht immer besser – das gilt auch für Küchenmesser! Hier zahlt sich ein Küchenmesser Vergleich aus, bei dem alle bereits angesprochenen Aspekte im Detail beleuchtet werden. Dabei hilft ein Küchenmesser Vergleich.

Design

Wenn Sie bei Ihrer Kücheneinrichtung auf ein schönes Design Wert legen, trifft dies bestimmt auch auf die optische Aufmachung bei Ihrem Küchenmesser zu.

  1. Soll es farblich zur Arbeitsplatte passen oder
  2. soll der Griff von Ihrem Küchenmesser ebenso geschwungen sein wie Ihre Schrankgriffe?

Material

Wenn Sie ein Küchenmesser kaufen wollen, werden Sie rasch feststellen, dass die Materialauswahl immens gewachsen ist.

Neben Stahl und Damast wissen in den letzten Jahren vor allem auch Küchenmesser aus Keramik zu überzeugen. Informieren Sie sich dazu bei einem Küchenmesser Vergleich.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=V13_XrxSTw4

Im oberen Video erfahren Sie, was ein gutes Messer ebenso ausmacht. In rund zehn Minuten wissen Sie, was die Unterschiede sind und wie Sie vor dem Kauf die Qualität prüfen können.

2. Küchenmesser Vergleich – Hersteller und Marken

Mit den neuen Materialien konnten sich im Bereich der Küchenmesser auch neue Marken und Hersteller etablieren. Wenn Sie ein Küchenmesser kaufen wollen, sollten Sie diese Hersteller eines eingehenderen Blickes würdigen:

WMF

Ein Markenname mit Tradition im gesamten Küchenbereich! Bestimmt haben Sie schon ein Produkt von WMF zu Hause.

  • Wenn Sie ein Küchenmesser kaufen wollen, lassen Sie sich im Fachhandel unbedingt auch zu WMF beraten.

CHROMA Tradition

Dieser europäische Hersteller ist mittlerweile beim Küchenmesser Vergleich immer vorne dabei. Er bietet sogar einen Messerblock an, der die Küchenmesser bei jeder Aufbewahrung schleift und sie so mit minimalem Aufwand scharf hält.

Haiku

Japan-Fans kommen an diesem Hersteller für Küchenmesser nicht vorbei.

  • Haiku produziert extrem scharfe Messer, die nicht nur den Profikoch erfreuen.

Zwilling

Die Firma Zwilling deckt ein breites Spektrum an Kundenwünschen ab. Hier ist auch trotz hoher Qualität für jeden Geldbeutel das Richtige dabei. Berücksichtigen Sie also die Firma Zwilling auch in Ihrem Küchenmesser Vergleich.

3. Produkt- und Verwendungsarten bei Küchenmessern

Tipps und Tricks im Umgang mit Küchenmessern

Wie man ein Küchenmesser verwendet, wissen Sie bestimmt schon. Nichtsdestotrotz möchten wir Ihnen noch ein paar Tipps und Tricks mit auf den Weg geben:

  1. Die Fingerfalle.
  2. Der Klingenrücken.
  3. Die Wärmeeinwirkung.
  4. Der Zwiebel-Effekt.

Um Verletzungen zu vermeiden halten Sie das Schneidgut immer so, dass die Nagelspitzen zum Schneidgut zeigen. Auf diese Art verhindern Sie, dass Sie mit dem Küchenmesser in Ihre Finger schneiden.

Nicht nur die Schneide hat ihren Verwendungszweck. Ihr Küchenmesser hat auch einen Klingenrücken. Wenn Sie diesen dazu verwenden, das Schneidgut vom Schneidbrett zu schieben, schonen Sie die Klinge und sie wird weniger schnell stumpf.

Ein weiterer Grund für ein schnelles Abstumpfen der Küchenmesser ist heißes Wasser. Darum sollten Sie Ihre Lieblingsmesser immer von Hand abwaschen.

Ein Phänomen, welches auch jedes Mal auftritt, ist der Geruch, den Ihre Finger beim Zwiebelschneiden annehmen. Waschen Sie Ihre Hände mit kaltem Wasser und reiben Sie dabei Ihre Finger an Stahl. Es werden mittlerweile sogar spezielle Stahlseifen angeboten. Nehmen Sie doch gleich eine mit, wenn Sie ein Küchenmesser kaufen.

Fazit

Für Ihr perfektes persönliches Küchenmesser ziehen Sie idealerweise einen Küchenmesser Vergleich zu rate. Machen Sie sich vorab Gedanken, wofür genau Sie das Küchenmesser kaufen. Wenn Sie ein größeres Messerkonvolut benötigen, könnte sich auch ein Messerblock rentieren, der Ihre Küchenmesser bei der Aufbewarung schleift.

Mit einigen kleinen Tipps und Tricks werden Sie beim Küchenmesser kaufen auch langfristig mit Ihrer Entscheidung zufrieden sein. Durch einen Küchenmesser Vergleich finden Sie auch das beste Preis-/Leistungs-Verhältnis.