Home / Ceranfelder

Ceranfelder

Abbildung
Vergleichssieger
Bosch PKC845F17 Serie 6 Elektro-Kochfeld
Siemens ET645HN17 iQ300 Kochfeld
Neff TT 1342 N Kochfeld
Unsere Empfehlung
Siemens ET675FN17E iQ502 Kochfeld
AEG HK 654070 X-B Kochfeld
ModellBosch PKC845F17 Serie 6 Elektro-KochfeldSiemens ET645HN17 iQ300 KochfeldNeff TT 1342 N KochfeldSiemens ET675FN17E iQ502 KochfeldAEG HK 654070 X-B Kochfeld
Kundenbewertung
25 Bewertungen

11 Bewertungen

27 Bewertungen

20 Bewertungen

95 Bewertungen
Testbewertung
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
HerstellerBoschSiemensNeffSiemensAEG
Typautarkes Kochfeldautarkes Kochfeldautarkes Kochfeldautarkes Kochfeldautarkes Kochfeld
Anzahl Kochfelder44444
BedienelementTouch ControlTouch ControlTwistPad, Touch ControlTouch ControlTouch Control
RestwärmeanzeigeJaJaJaJaJa
Vorteile
  • Kochplatten werden besonders schnell heiß
  • gute Aufteilung der Kochplatten
  • Kochplatten werden besonders schnell heiß
  • intuitive Bedienung
  • Kochfelder werden sehr schnell sehr heiß
  • besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • intuitive Bedienung
  • gute Aufteilung der Kochfelder
  • intuitive Bedienung
  • inkl. Gummiabdichtung für Montage
Nachteile
  • verkratzt schnell
  • Anschluss muss von Fachmann durchgeführt werden
  • Platz für Töpfe auf Kochfeld eng bemessen
  • Bedienungsfeld nicht so empfindlich
  • zerkratzt leicht
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Bosch PKC845F17 Serie 6 Elektro-Kochfeld

25 Bewertungen
€ 419,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Siemens ET645HN17 iQ300 Kochfeld

11 Bewertungen
€ 314,32
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Neff TT 1342 N Kochfeld

27 Bewertungen
€ 969,52
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Siemens ET675FN17E iQ502 Kochfeld

20 Bewertungen
€ 545,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
AEG HK 654070 X-B Kochfeld

95 Bewertungen
€ 349,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Ceranfelder in Kürze

Ceranfelder bezeichnet einen Typ von Kochfeldern, die sich durch einen Topfträger aus Glaskeramik auszeichnen. Bei dem Begriff „Ceran“ handelt es sich um einen Markennamen. Die 1971 von der Schott AG mit Imperial Bünde entwickelte Glaskeramik als Topfträger für Elektrokochfelder wurde als „Ceran“ vermarktet. Glaskeramik zeichnet sich durch hohe Durchlässigkeit für Wärmestrahlung aus und hat quasi keine Wärmeausdehnung. das Material eignet sich besser für das Erhitzen von Kochgeschirr, als Massekochplatten aus Eisen. Das Material ist reaktiver bei Temperaturänderungen, schneller und effizienter.

Ceranfelder sind leichter zu reinigen als Elektrokochfelder mit Masseplatten oder Gaskochfelder. Sie haben keine aufgesetzten Bauteile, die unansehnlich werden oder rosten und sind praktisch wartungsfrei.

Möchten Sie Ceranfelder kaufen, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Beheizungsarten. Hier lohnt ein Ceranfelder Vergleich. Daneben werden auch verschiedene Breiten für die Ceranfelder angeboten. Neben den 60 cm breiten Kochfeldern gibt es auch 30 cm, 70 cm, 80 cm und 90 cm breite Ceranfelder. Eine Sonderstellung nehmen Modul-Kochfelder ein, die herstellerbezogen in den Maßen abweichen können.

Ceranfelder kaufen – Worauf sollten Sie achten?Ceranfelder

Bei normalen Elektrokochstellen haben Sie die Wahl zwischen einfach ausgestatteten Feldern und Glaskeramik-Kochfeldern mit Zweikreis- und Bräterzone. Neue Sensoriken erlauben es, bestimmte Kochfelder mit Dunstabzugshauben desselben Herstellers zu koppeln. Besitzen Sie eine kopplungsfähige Dunstabzugshaube, sollten Sie beim Hersteller nach einem passenden Kochfeld suchen, um den Produktnutzen beider Geräte voll auszuschöpfen.

Beim Thema Ceranfelder und Dunstabzugshauben tritt die Kategorie der Muldenlüfter verstärkt auf den Plan. Kochfelder mit integrierten Lüftern, bzw. Modullösungen machen eine separate Dunstabzugshaube überflüssig. Sie stellen besondere Anforderungen an die Möbelgestaltung, denn diese Geräte sind ab 80 cm Breite erhältlich und benötigen Platz für die Abluftführung. Beachten Sie dies beim Ceranfelder kaufen und beim Ceranfelder Vergleich.

Soll ein bestehendes Kochfeld ausgetauscht werden, achten Sie auf folgende Dinge beim Ceranfelder Vergleich:

Ausschnittmaß

  • Messen Sie vor dem Ceranfelder kaufen das Ausschnittmaß Ihres Kochfeldes und vergleichen Sie dies mit dem Ausschnittmaß des neuen Kochfeldes!
  • Dies sollte mindestens dieselbe Größe haben oder größer sein.

Autark oder herdgebunden

  • Wird das Kochfeld über den Backofen gesteuert, benötigen Sie ein herdgebundenes Kochfeld.
  • Hier sind Sie beim Ceranfelder kaufen meist an den Hersteller des Ofens gebunden. Denn nicht alle Ceranfelder funktionieren mit allen Herden.

Für alle Ceranfelder, außer kleine 30 cm breite Kochstellen, gilt ein 400V-Drehstromanschluss als optimale Versorgungsquelle. Der Anschluss an 230V ist möglich, das volle Potential (Schnelligkeit, Boost-Stufen) erreichen die Kochstellen allerdings mit Starkstrom. Achten Sie bitte hierauf beim Ceranfelder kaufen!

Ceranfelder Vergleich – die Hersteller

Beim Ceranfelder kaufen haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Herstellern. Führen Sie einen Ceranfelder Vergleich durch. Die auf dem deutschen Markt etablierten Hersteller führen eine Vielzahl von Ceranfeldern mit unterschiedlichen Maßen und Ausstattungsmerkmalen. Daneben gibt es Nischenhersteller, die Ceranfelder mit Dunstabzügen kombinieren oder Sonderlösungen wie „Gas-unter-Glas“ anbieten.

Bei den Elektrofeldern kommen unter der Glaskeramik Hi-Light-Keramikheizelemente zum Einsatz. Bei Induktionsfeldern werden Spulen eingesetzt; die Wärme wird im Topfboden erzeugt.

Induktionsgeeignetes Kochgeschirr hat einen ferromagnetischen Boden! Kochgeschirr aus Keramik, Glas oder Aluminium funktioniert nicht. Kochgeschirr in Sandwichboden-Bauweise funktioniert nur bedingt oder wird nicht erkannt.
Testen Sie die Induktionsfähigkeit Ihres Kochgeschirrs mit einem Magneten. Bleibt er am Topfboden haften, ist das Geschirr induktionsgeeignet.

Der Ceranfelder Vergleich zeigt: Die Austattungen der Ceranfelder mit Elektrokochplatten unterscheidet sich bei den angebotenen Fabrikaten kaum. Sowohl die BSH (Bosch, Siemens, Neff, Constructa) als auch Miele oder AEG haben Ceranfelder in 30 cm bis 80 cm Breite im Angebot. Die Ausstattung reicht von den einfachen Kochzonen bis zu Zwei- oder Mehrkreis- und Bräterzonen.

  • Wenn Sie hochwertige Ceranfelder kaufen, sind oft Ankochautomatiken sowie Brat- und Kochsensoren mit an Bord. Im Premiumsegment werden Glaskeramik-Kochfelder angeboten, die sich mit einer Dunstabzugshaube desselben Herstellers oder mit dem WLAN-Netzwerk koppeln lassen.
  • Flexibler in den Ausführungen sind die Induktions-Ceranfelder der verschiedenen Hersteller. Hier haben Sie die Auswahl zwischen Kochfeldern mit einfachen Kochzonen und Kochfeldern, die zonenloses Kochen ermöglichen.

Der Ceranfelder Vergleich lohnt besonders, denn Sensorik und Elektronik machen es möglich, Kochzonen in Brücken- oder Kombifunktionen zusammenzufassen. Beim Ceranfelder kaufen gibt es ebenfalls Ausstattungen mit Brat- und Kochsensoriken.

Eine Sonderstellung nimmt der Nischenhersteller BORA ein, der das Konzept des Muldenlüfters auf dem Markt etabliert hat. Alle anderen Hersteller wie Miele, die BSH oder Franke haben den Trend aufgegriffen und entsprechende Produkte seit kurzer Zeit erfolgreich am Markt platziert. So ist auch hier ein Ceranfelder Vergleich sinnvoll. Möchten Sie solche Ceranfelder kaufen, gibt es einiges zu beachten.

Muldenlüfter sind kombinierte Geräte, die die Funktion einer Kochstelle und eines Dunstabzug in einem Gerät zusammenfassen. Je nach Küchenplanung macht diese Variante mehr oder weniger Sinn. Besonders für Insellösungen bewährt sich diese Technologie. Hier ist es besonders wichtig, dass die Planungsanforderungen korrekt umgesetzt werden. Die Kürzung des Unterschrankes oder eine ausreichende Entlüftung sollte hier unbedingt beachtet werden. Scheuen Sie auch hier keinen Ceranfelder Vergleich.

Eine Sonderlösung für Ceranfelder hat die Firma Oranier im Portfolio. Oranier hat „Gas-unter-Glas“ entwickelt. Dabei werden die Brenner eines Gaskochfeldes unter einem Topfboden aus Glaskeramik platziert. So erhält das Gaskochfeld die Funktion eines Elektrokochfeldes (Strahlungsbeheizung) und bietet dessen Sicherheitsvorteil. Bei diesem Konzept entfällt die offene Gasflamme.

Fazit

Sollten Sie daran interessiert sein, Ceranfelder zu kaufen, ist es wichtig, einen Ceranfelder Vergleich vorzunehmen. Denn nicht jedes Glaskeramik-Kochfeld kommt für jeden Kunden in Betracht. Speisen erwärmen und Wasser zum Kochen bringen können alle Produkte. Dank moderner Sensorik und Elektroniksteuerungen bieten Ceranfelder aber mehr Nutzen und Vorteile, als noch vor ein paar Jahren. Ob Ankochautomatik, Brat- oder Kochsensorik bis zur Vernetzbarkeit mit dem WLAN-Netzwerk. Im Fokus steht eine einfache Bedienbarkeit und größtmögliche Effizienz. Machen Sie einfach den Ceranfelder Vergleich!